Premiumspazierwanderwege

Das "Hirschauer Spitzbergwegle" und das "Wurmlinger Kapellenwegle" sind als erste Wege in Württemberg mit dem Deutschen Wandersiegel für Premiumspazierwanderwege des Deutschen Wanderinstitut e. V. ausgezeichnet. Im Frühjahr 2018 kommen drei neue zertifizierte Rundwege am Früchtetrauf hinzu. Das "Mössinger Streuobstwegle", das "Mössinger Leisawegle" und das "Ammerbucher Gigeleswegle".

Damit der Landschaftsgenuss am Früchtetrauf auch für Familien mit Kindern und Personen fortgeschrittenen Alters erlebbar wird, bietet der Früchtetrauf auch einige Spazierwanderwege – die sogenannten „Wegle“ - an, die sich insbesondere durch eine kürzere Wegstrecke, eine geringere Anzahl an Höhenmetern und eine dichtere Abfolge von Erlebnismomenten auszeichnen und eine optimale Ergänzung zur Stadtführung, Shoppingtour oder dem Museumsbesuch darstellen.

 

Hirschauer Spitzbergwegle
Die gefällige Spazierwanderrunde führt rund um das Natuschutzgebiet ''Hirschauer Berg'' wo sich viele beeindrucke Aussichten ins Neckartal, Richtung Albtrauf, sowie zur Burg Hohenzollern bieten. Der Rückweg führt die Wanderer durch duftende Streuobstwiesen und sonnenverwöhnte Weinberge.

Download Wanderflyer "Hirschauer Spitzbergwegle" (PDF)
Interaktive Wanderkarte


Wurmlinger Kapellenwegle
Ein Premiumspazierwanderweg der ganz besonderen Art: Auf einer Strecke von 6,1 km führt er durch die Weinberge rund um den Wurmlinger Kapellenberg bis hinauf zur Wurmlinger Kapelle. Von dort, dem höchsten Punkt der Tour, bietet sich ein atemberaubender Rundumblick über das Ammer- und Neckartal bis hin zum Albtrauf auf der einen und dem Schönbuchtrauf auf der anderen Seite.

Download Wanderflyer "Wurmlinger Kapellenwegle" (PDF)
Interaktive Wanderkarte

 

Mössinger Streuobstwegle
Das Mössinger Streuobstwegle ist aus dem Panoramaweg Streuobst hervorgegangen. Es ergänzt diesen zu einer abwechlungsreichen Runde durch die herrlichen Streuobstwiesenund den lichten Wald am Albtrauf südlich von Mössingen. Dank nur geringer Steigung und auf Gras- oder Schotterwegen gut begehbar, ermöglicht die kurze Tour zu jeder Jahreszeit Naturgenuss fast ohne Anstrengung.

Download Wanderflyer "Mössinger Streuobstwegle" (PDF)
Interaktive Wanderkarte

 

 

Mössinger Leisawegle
Die leichte Genussrunde führt durch Wald und Felder, Wiesen und Allmandteile. Seinen Namen hat das Leisawegle übrigens vom früheren Linsenanbau (schwäbisch= Lensa oder Leisa), der im Bereich westlich der Ziegelhütte über Jahrhunderte historisch verbürgt ist – derzeit aber nicht mehr erfolgt. Von der Linsenhalde bieten sich wunderschöne Blicke zum Farrenberg und über das Steinlachtal.

Download Wanderflyer "Mössinger Leisawegle" (PDF)
Interaktive Wanderkarte

Ammerbucher Gigeleswegle
Das Wort „Gigele“ kommt aus dem Schwäbischen und bedeutet so viel wie „schauen“ oder „Ausschau halten“. Und tolle Aussichten hält der Weg bereit. Mal eröffnet sich der Blick kleinräumig auf malerische Weinberge, idyllischen Ortslagen oder in stille Tälchen, mal weitschweifend ins Gäu und bis zur Schwäbischen Alb.

Download Wanderflyer "Ammerbucher Gigeleswegle" (PDF)
Interaktive Wanderkarte

 

Die Premiumwege am Früchtetrauf sind ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreis Tübingen
und der Städte und Kommunen Tübingen, Rottenburg am Neckar, Mössingen, Ammerbuch und Nehren.

Vier weitere Spazierwanderwege am Früchtetrauf sind derzeit in Planung.