Steile Lagen, feine Tropfen...

Das Neckar- und Ammertal sind geprägt von uralten Steillagen mit sonnenverwöhnten Reben. Hier nennt man die Winzer "Wengerter", öffnet man die urigen Besenwirtschaften und betreibt mit jedem Schluck auch ein Stück Natur- und Artenschutz. Die Trockenmauern und die Weinberge sind einzigartige Lebensräume für viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Bei der Bischofsstadt Rottenburg beginnt die Weinbauregion „Oberer Neckar“, die sich über Stuttgart und Heilbronn bis nach Heidelberg zieht. Hier, an den steilen Hängen entlang des Neckar- und Ammertals, wachsen Rebsorten in einer Vielfalt, wie man sie in Deutschland wohl nur einmal findet. Der Weinbau hat hier eine jahrhundertealte Tradition und wird heute getragen von mehr als 250 Liebhabern, vor allem von Hobby- und Nebenerwerbs-Weingärtnern. Jeder dieser „Wengerter“ ist sein eigener Kellermeister, viele dazu herzliche Gastgeber.

Die Weinsüden Weinorte sind geprägt durch den Weinbau und pflegen die Traditionen der Wengerter bis heute. Im Landkreis Tübingen zählen dazu Unterjesingen und Rottenburg mit den Ortschaften Wendelsheim und Wurmlingen.